(Ölmassage)

Die "Abhyanga" gilt als die Königin unter den ayurvedischen Massagen und ist eine der Anwendungen, die im Ayurveda unter "Snehana" laufen, was so viel bedeutet wie "zarte und liebevolle Berührung mit Öl". Sie wird mit warmen Ölen (z.B. Sesam- oder Kokosöl), die passend zu Ihrer Konstitution ausgewählt werden, gegeben und beinhaltet mehrere Teilmassagen wie z.B. die Mukabhyanga (Gesichtsmassage) und die Padabhyanga (Fußmassage). Ebenfalls nach Konstitutionstyp wird die "Abhyanga" in verschiedenen Varianten gegeben. Unter "Samvahana" versteht man eine ausgleichende, sanfte Methode, als kräftige Druckmassage ist die "Mardana" bekannt. Durch verschiedene Streichtechniken wirkt die "Abhyanga" besänftigend oder anregend. In einem ausführlichen Vorgespräch werden diese Aspekte berücksichtigt und der Ablauf gemeinsam besprochen. So ist jede Massage einzigartig und auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten.  Alles in allem ist die "Abhyanga" eine sehr angenehme Massage. Sie wirkt entspannend bzw. anregend, ausgleichend, ausleitend und verjüngend. Nach der Massage bildet die Nachruhe und ein ayurvedischer Kräutertee oder Chi-Kaffee den krönenden Abschluss.

Du kannst die "Abhyanga" bei mir in zwei Varianten genießen:

Kleine "Abhyanga"  (ohne Kopf und Gesicht und mit zeitlich geringerem Ablauf)

Dauer ca. 60 Min. plus Nachruhe

Kosten:   60,00 €

Große "Abhyanga"  (ausgiebige Ganzkörper-Massage inkl. Kopf und Gesicht)

Dauer ca. 80 Min. plus Nachruhe

Kosten:   80,00 €

Ich empfehle Dir, nach der Massage die Wirkung des Öls voll auszukosten und erst später zu duschen. Nur so kann das Öl effektiv Schlacken ausleiten und entgiften. Selbstverständlich kannst Du überschüssiges Öl mit einem Tuch abnehmen, sodass Du Dich problemlos wieder ankleiden kannst.